«Denn wir haben es mit einer monolithischen und rücksichtslosen weltweiten Verschwörung zu tun,die sich hauptsächlich auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflußbereichs stützt - auf Infiltration statt Invasion, auf Subversion statt freier Wahlen, auf Einschüchterung statt Selbstbestimmung, auf Guerillas in der Nacht anstatt Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches beträchtliche menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer eng geknüpften, hocheffizienten Maschinerie verstrickt hat, die diplomatische, geheimdienstliche, ökonomische, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert.»

 John F. Kennedy am 27. April 1961 im New Yorker Waldorf-Astoria Hotel anlässlich einer Rede zu Geheimgesellschaften.

Die Rede, die John F. Kennedy 1963 das Leben kostete

 

 

 Was auf dieser Erde hier abgeht, liegt jenseits des meisten Begriffshorizontes.
Entitäten, die von ganz weit oben alles beäugen - unsere Gefühle,
Emotionen, Gedanken etc. p.p. auf ihrem Präsentierteller haben - setzen
alles daran, Menschen die mit jeder Faser ihres Herzens nach dem Guten
streben und nach ihren Möglichkeiten in die Tat umsetzen, ihnen man
unablässig Knüppel zwischen die Beine wirft.

https://www.psitalent.de/dindex.htm

 http://www.psitalent.de/Geistfangnetz.htm

 

Hier werde ich in Kürze meine Erfahrungen schildern, was mir

ab 2015 bis heute alles passiert ist und was ich erkannt habe.

Da wird wohl vielen die Kinnlade runterfallen.

Hat man unser Sklavensystem geoutet, wird man permanent

gedist, gestalkt, diffamiert und drangsaliert.

Das was jetzt passiert, ist das letzte aufflackern der dunklen Mächte ( Satan, Reptos etc. )

Sie wissen, das ihre Zeit abgelaufen ist.

Liest man Covid von hinten, heißt es Divoc !!!

Divoc heißt in der jüdischen Mythologie: " Besetzt durch einen bösen Geist !"

 

In Köln 1963 war ich dort mit meinem Bruder.

Ich war 10 Jahre alt.

Und war von seiner charismatischen Austrahlung und Rede

damals schon fasziniert!


   

Slideshow  

This is a bridge
This bridge is very long
On the road again
This slideshow uses a JQuery script adapted from Pixedelic
wombat
   

Wer ist hier...  

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   

Wichtige Seiten  

   

Nützliches  

   

 

Ehemaliger Pfizer-Mitarbeiter bestätigt: Ja, es gibt

Graphenoxid im „Corona-Impfstoff“ und das ist der Grund

EXKLUSIV! Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin und derzeitige Analystin für die Pharma- und Medizinprodukteindustrie, hat unbestreitbare Unterlagen vorgelegt, die mit der GANZEN WELT geteilt werden sollten!

Die Impfung, die als „COVID-Impfung" bezeichnet wird, ist ein giftiges Todesurteil, und niemand sollte sich den Impfungen unterziehen.

Spanische Forscher entdeckten kürzlich, dass die Corona-Impfstoffe von Pfizer und AstraZeneca größtenteils aus Graphenoxid bestehen. Die Faktenprüfer und Medien überschlugen sich daraufhin, um die Berichte über die Entdeckung zu entkräften.

Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin, hat nun bestätigt, dass Graphenoxid in den Covid-Impfstoffen vorhanden ist. „Es ist extrem schwierig, diese Informationen zu finden“, sagte sie in der Stew Peters Show.

Auf die Frage von Peters, ob Graphenoxid in den Corona-Impfstoffen vorhanden sei, antwortete sie unmissverständlich: „100 Prozent, das ist unwiderlegbar.“

Kingston vermutet, dass dieser Inhaltsstoff in den Patenten der Impfstoffe nicht erwähnt wird, weil er für Menschen giftig ist und weil er buchstäblich eine Verbindung zum Internet herstellen kann. „Sie untersuchen, wie viel sie den Menschen injizieren können, bevor sie sterben. Wir sind die Versuchskaninchen“.

Wenn sie aktiviert werden, kann es zu Schäden und Tod kommen.

Der ehemalige Pfizer-Mitarbeiter erklärte, dass Graphen Elektrizität leiten kann. Wenn Graphen eine positive Ladung hat, zerstört es alles, womit es in Berührung kommt. Im Moment sind die Teilchen neutral geladen. Wenn sie durch ein elektromagnetisches Feld aktiviert werden, kann es zu Schäden und zum Tod kommen. Es hängt davon ab, wie viele Nanopartikel im Körper sind und wo sie sich befinden, so Kingston.

Als sie die Informationen las, weinte sie heftig. „Ich wusste nicht, dass eine Frau so sehr weinen kann“, sagte sie.

„Das sind Biowaffen. Es ist ein geplanter Völkermord“.

Kommentare   

#1 Gerd 2021-08-29 16:52
Das erwachen der Schlafschafe, wenn in der nächsten Zeit erklärt wird, was im Hintergrund wirklich ablief, wird grausam!!!

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren